16.03.2021

Praxis Dr. Reinhold schließt

Seit 1947 war die Praxis Dr. Reinhold in zwei Generationen ein fester Bestandteil der ärztlichen Versorgung in Zapfendorf. Ehr unauffällig wurde im Dezember letzten Jahres durch eine Anzeige im Mitteilungsblatt bekannt, dass Dr. Dieter Reinhold sich endgültig in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat.

Die Suche nach einem Nachfolger oder Nachfolgerin ist bereits seit längerer Zeit im Gange - aber genauso wie die Suche nach Ärzten für das Ärztehaus bisher leider nicht erfolgreich. Ein Thema, dass uns sehr beschäftigt.

Unsere Fraktionsvorsitzende Mona Bahr hat daher ein kurzes Treffen nicht nur genutzt, sich mit ihm über die schwierige Aufgabe der Sicherstellung der ärztlichen Vorortversorgung auszutauschen, sondern auch um eine kleine Anerkennung zum Eintritt in den Ruhestand zu überreichen.

Wir sagen Danke für das Engagement in den letzten Jahrzehnten und wünschen Herrn Dr. Reinhold und seiner Ehefrau alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt!

#Zapfendorf, #ZuZ. #miteinanderfüreinander

17.11.2020

Leider müssen wir auch unser für den 27.11. und 28.11. geplantes "Grillen mit Zukunft" aufgrund der äußeren Rahmenbedingungen absagen und auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Vielleicht gibt es ja schon im Dezember die Chance das Ganze nachzuholen.

Bis dahin müsst ihr allerdings nicht hungrig bleiben. Werdet einfach zu #lokalhelden und unterstützt unsere Gastronomie - Gasthaus Bauernstube, Pizzaria Europa, Gasthof Jüngling, Knopfloch Pils-Pub Café Biergarten, Gasthaus Schober, Wirtshaus Sassendorf mit Essen toGo. Damit wir auch in Zukunft noch unsere "Wirtshäuser" haben.

12.11.2020

Unsere Anträge zum MVZ/Hofmann Gelände und zum Friedhof wurden heute einstimmig vom Marktgemeinderat angenommen! 

Wir sind angetreten um nicht nur über Projekte zu reden, sondern um diese zielgerichtet zu verwirklichen. Der erste Schritt ist getan, für uns aber kein Grund uns zurück zu lehnen! Es gibt noch viel #ZuZ tun.

Und auch bei der Anmeldung der städtebaulichen Projekte 2021 war mit dem Umfeld der Mobilstation, der potentiellen Marktscheune und dem Hofmanngelände ein guter Tag für Zapfendorf!

Den ausführlichen Bericht gibt es wie gewohnt in den nächsten Tagen.

26.10.2020

Aufgrund des aktuellen Corona Infektionsgeschehens und der damit verbundenen Einschränkungen müssen wir den für 04.11.20 geplanten Dämmerschoppen leider absagen und auf unbestimmte Zeit verschieben.

Wir bitten um euer Verständnis!

Bleibt gesund und wie immer gilt #ZusammenZuZhalten!

13.08.2020

Gemeinsame Fraktionssitzung mit der CSU-Fraktion Zapfendorf

Auch wenn es nun schon ein paar Tage her ist, möchten wir euch natürlich nicht unser Treffen mit der Fraktion CSU Ortsverband Zapfendorf vorenthalten.

Beim dritten Treffen dieser Art, haben wir natürlich schon so etwas wie Routine entwickelt. Mit dem Vorwissen, was sich die verschiedenen im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen bei unterschiedlichen Themen vorstellen, konnten wir dies in die Diskussion einfließen lassen. Als kleines Fazit vorweg - das Format hat sich bewährt und wir werden auch zukünftig Treffen mit den anderen Gruppierungen anstreben.

Wie zu erwarten stand natürlich die Sicherung der medizinischen Versorgung für unsere knapp 5000 Einwohner im Fokus der Diskussion. Bisher wurde Seitens der Gemeinde hauptsächlich die Schaffung der benötigten Infrastruktur in Form eines medizinischen Zentrums verfolgt. Mit dem bekannten Problem, dass dieses derzeit an der fehlenden Organisationsstruktur scheitert. Daher sind wir uns einig, dass hier der Markt Zapfendorf auch beim Aufbau einer Gemeinschaftspraxis unterstützend tätig werden muss. Nur wenn beim Aufbau der Infrastruktur und der zum Betrieb notwendigen Strukturen Hand in Hand gearbeitet wird, kann das Vorhaben gelingen!

Ein weiteres intensiv besprochenes Thema, das sicher viele emotional berührt, ist der Zustand des Zapfendorfer Friedhofs. Zum einen soll ja bereits seit längerer Zeit der Friedhof samt zugehöriger Satzung neugestaltet werden. Zum anderen besteht im Bereich rechts des Hauptweges Sanierungsbedarf an den Wegen und Stützmauern, die auch im Hinblick auf die Barrierefreiheit betrachtet werden müssen. Wie auf vielen anderen gemeindlichen Anlagen im gesamten Gemeindegebiet ist natürlich auch die Pflege der Grünflächen gelinde gesagt ausbaufähig!

Last but not least sind wir uns auch einig, dass bei die Ausweisung der neuen Baugebiete, insbesondere im Osten von Zapfendorf am Reuthersknock dringender Handlungsbedarf besteht. Die aktuelle Situation, dass sich Familien den Traum vom Eigenheim mangels vorhandenem Angebot nicht erfüllen können ist ein großes Problem.

Vielen Dank nochmal an die Kolleg(inn)en der CSU Fraktion für dieses offene und ergebnisorientierte Treffen.

Ihr seht auch in den Sommerferien ist unser Hausaufgabenheft gut gefüllt. Packen wir es an!

08.08.2020

100 Tage ZuZ im Zapfendorfer Gemeinderat. Das heißt viel frischer Wind - für manchen vielleicht sogar zu viel. 

Selbstbewußt und unbefangen haben wir uns bisher den Herausforderungen gestellt und werden auch weiterhin versuchen gemeinsam mit den anderen Gruppierungen in und um Zapfendorf etwas zu bewegen.

Manchmal haben wir mit unseren Ideen und Vorstellungen mehr Erfolg - manchmal weniger. So ist eben Demokratie. Wir werden aber weiter versuchen Mehrheiten für unsere Ideen und Vorstellungen zu finden.

Mit der ZuZ hat auf alle Fälle eine völlig neue Art der Kommunikation und auch der Transparenz Einzug in den Gemeinderat gehalten.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an euch, dass ihr uns weiterhin so die Treue haltet und uns unterstützt!

Wir sind auf alle Fälle voll motiviert und werden weiter unser Bestes geben eine Bereicherung des Gremiums zu sein!

#gekommenumZuZbleiben

29.07.2020

Gemeinsame Fraktionssitzung mit der Fraktionsgemeinschaft Vereintes Umland

Teil 2 unserer kleinen Sommer- und Vorstellungstour führte uns zu den Kolleg(inn)en der Fraktion Vereintes Umland und Bürgermeister Michael Senger ins Gemeinschaftshaus nach Oberleiterbach.

In offener und konstruktiver Atmosphäre tauschten wir uns nicht nur über die Dauerbrennerthemen Hofmann-Gelände und Schule/KiGa aus. Auch die Themen Vereinsleben (insbesondere die Probleme der fehlenden räumlichen Möglichkeiten in Zapfendorf), Flurbereinigung/Straßenbau und wie die Gemeinde einem möglichen Wirtshaussterben entgegentreten kann wurden ausführlich besprochen.

Vielen Dank an die "Umländer", dass ihr euch die Zeit genommen habt und die gute sachliche Diskussion!

Wie schon im Gespräch mit der Grün-Sozialen Liste wurde deutlich, dass es sinnvoll ist solche Treffen im lockeren Rahmen regelmäßig stattfinden zu lassen.

10.07.2020

Austausch mit der Liste Grün-Soziales Zapfendorf

Sitzungsfrei heißt nicht automatisch arbeitsfrei. So haben wir in den letzten Tagen die vorhandene Luft zu einem Treffen mit Dagmar Raab und Raimund Oswald von der Liste "Bündnis 90 die Grünen - Soziales Zapfendorf" genutzt.

Außerhalb des straffen Sitzungsprogramms fällt es doch viel leichter sich persönlich, aber auch die Vorstellungen der Anderen, kennenzulernen.

Nicht ganz zufällig haben wir uns im Hof der ehemaligen Brauerei Hofmann getroffen. Denn die Entwicklung des fast 6000qm großen Geländes mitten im Ort, wird den Gemeinderat in den nächsten Jahr(zehnt)en noch viel beschäftigen. Und so erfolgte nach einem kleinen Rundgang über das Gelände ein reger Austausch. Nicht nur über die neue Ortsmitte und das mögliche MVZ. Sondern fast über die volle Bandbreite der aktuellen Themen:

- Bauplätze

- Sport- und Freizeitpark

- Schule & Kindergärten (Umbau & Corona)

- Straßenbau

- Schwimmbad

- Feuerwehr

Wir fanden es super. Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Dank Corona mussten wir mit solchen Treffen lange warten, aber der Anfang ist gemacht. Nur gemeinsam können wir unsere Gemeinde voranbringen.

In den nächsten Wochen werden wir daher versuchen ähnliche Treffen mit den beiden anderen im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen zu vereinbaren.

06.05.2020

Noch eine Woche bis zur konstituierenden Sitzung. Neben der vorbereitenden Sacharbeit waren in der Fraktion in den letzten Tagen auch einige Personalentscheidungen zu treffen.

Die Fraktionsmitglieder haben einstimmig Mona Bahr zu Ihrer Vorsitzenden gewählt. Als ihr Vertreter wurde David Saridzic gewählt.

Weiter wurde beschlossen, dass die Fraktion Zukunft Zapfendorf in der konstituierenden Sitzung Andreas Hofmann für das Amt des weiteren 3. Bürgermeisters vorschlagen wird.

Als Gruppierung mit den zweitmeisten Wählerstimmen (18,77% Stimmenanteil) bei der Wahl zum Gemeinderat sehen wir uns unsere Wähler(innen) gegenüber verpflichtet, den erklärten Bürgerwillen einer starken Einbindung der ZuZ in die gemeindlichen Entscheidungsprozesse nachzukommen.

Mit über 1000 erhaltenen Wählerstimmen, haben viele Bürgerinnen und Bürger gezeigt, dass sie Andreas Hofmann zutrauen Verantwortung für die Zukunft unsere Gemeinde zu übernehmen. Neben dem 1. Bürgermeister Michael Senger und Gemeinderät(inn)en der CSU kann dieses breite Vertrauen kein anderer vorweisen.

Aus dieser Position heraus werden wir auch den/die Kandidat(in) der CSU Ortsverband Zapfendorf für das Amt des/der weiteren 2. Bürgermeister(in) unterstützen.

Gemeinsam mit 1. Bürgermeister Michael Senger, dessen Liste Wählergemeinschaft Sassendorf Mitglied in der Fraktionsgemeinschaft Vereintes Umland ist, würden so die "großen" drei Fraktionen im Gemeinderat bei der Vergabe der anstehenden Personalentscheidungen berücksichtigt und die Interessen zum Wohle der gesamten Gemeinde gebündelt.

Die letzte Kommunalwahl hat gezeigt, dass sich viele Wähler(innen) einen frischen Wind im Gemeinderat und Rathaus wünschen. Wir sind bereit dafür!

01.05.2020

Der 1. Mai 2020 ist ja dieses Jahr nicht nur der Tag der Arbeit, sondern auch für die ZuZ ein ganz besonderer Tag. Heute beginnt die neue Amtsperiode des Marktgemeinderates und so dürfen sich Stefanie Fischer, Mona Bahr, David Saridzic und Andreas Hofmann nun ganz offiziell Martgemeinderat/rätin nennen!

Wir wünschen euch vieren viel Erfolg und Durchsetzungskraft im neuen Job zum Wohle des gesamten Marktes Zapfendorf.

Einen guten Start wünschen wir auch dem neuen 1. Bürgermeister Michael Senger und allen (neuen) Gemeinderät(inn)en der

CSU Ortsverband Zapfendorf , Grün-Soziales Zapfendorf, Aktive Bürgerliste Unterleiterbach, Vereintes Umland, Wählergemeinschaft Sassendorf, Wählergemeinschaft Oberleiterbach WOB und Bürgervertretung Lauf. Auf eine gute Zusammenarbeit!

28.03.2020

Schön, dass wir euch mit dieser wirklich kleinen Geste der Wertschätzung eine Freude machen konnten!

Da wir aber vermutlich eh viel zu wenige aufgehängt haben => Nachahmung erwünscht!

Wenn Morgen das Wetter vielleicht nicht ganz so schön ist, setzt euch einfach mal kurz hin, bastelt/malt einen Danke-Regenbogen und überrascht in den nächsten Tagen eure persönlichen Helden des Alltags damit.

#miteinanderfüreinander

#alleswirdgut

21.03.2020

Miteinander füreinander - mit diesem Slogan sind wir in den Wahlkampf gezogen und so wollen wir auch handeln.

Das gilt nicht nur im richtigen Leben, sondern auch hier in den sozialen Netzwerken.

Das was sich da in den letzten Tagen und auch gestern Abend in der Facebookgruppe unser Zapfendorf abgespielt hat, macht uns daher traurig.

Nörgelei und teilweise Vorwürfe an diejenigen, die aktuell für uns alle teilweise eh schon an der Belastungsgrenze arbeiten.

Nachtreten oder auch überzogene Erwartungen gegen (zukünftig) politisch verantwortliche Personen. All das braucht es - nicht nur in Krisenzeiten - nicht!

Miteinander füreinander - danke für die konstruktiven, auch die kritischen, Diskussionsbeiträge.

Miteinander füreinander - danke Thomas Neuberger für deine klaren Worte zur Situation der Einsatzkräfte. Danke an alle die sich in ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl engagieren!

Miteinander füreinander - danke Volker Dittrich Zapfendorf

für dein Engagement in den letzten Jahren. Wir sind überzeugt, dass du nach der Auszeit nun wieder das Kommando auf der Brücke übernimmst und es ordentlich an Michael Senger übergibst.

Dir Michael wünschen wir einen guten Start.

Miteinander füreinander - danke an Manu Eckstein, Margit Hölzlein & alle Anderen die versuchen nicht nur in "Unser Zapfendorf" das miteinander zu stärken.

Miteinander füreinander - lasst uns fair miteinander umgehen. Jeder kennt bestimmt das alte Sprichwort "Was du nicht willst das dir man tut, das füg auch keinem Andrem zu". Es sind die Selbstverständlichkeiten des sozialen Umgangs, die wir uns immer wieder vor Augen führen sollten.

Miteinander füreinander - lasst uns nicht nur virtuell sondern auch als Gesellschaft wieder enger zusammenrücken. Nicht nur heute in Krisenzeiten, sondern auch danach.

Miteinander füreinander - lasst unser Handeln von einer positiven Grundeinstellung leiten.

Miteinander füreinander - bleibt gesund und Zuhause!

19.03.2020

Das große Weltgeschehen macht auch vor uns ZuZlern nicht halt.

Eigentlich hatten wir uns ja vorgestellt, dass sich die ZuZ Familie relativ zügig nach der Wahl trifft und wir bei einem Essen und dem ein oder anderen Getränk das Wahlergebnis analysieren.

Auch wollten wir dabei schon den von uns angekündigten Weg von mehr Transparenz und Dialog zwischen (zukünftigen) Mandatsträgern und Bürgerschaft beginnen.

Leider ist das derzeit aus gutem Grund nicht möglich.

Sobald es die Situation zulässt und wir es verantworten können, werden wir das aber nachholen.

Bis dahin würden wir euch aber darum bitten, nehmt Corona ernst und haltet euch an die Aufforderungen der zuständigen Behörden! Umso besser wir das jetzt alle umsetzen, umso schneller können wir wieder zu unserem gewohnten und liebgewonnenen Leben zurück kehren.

Über das was sich bei uns so tut, werden wir euch hier immer auf dem Laufenden halten.

Bis dahin bleibt gesund.

Miteinander füreinander eure ZuZler

#stayathome, #flattenthecurve

#ZuZhausebleiben, #ZuZsammenhalten

16.03.2020

Das Endergebnis ist da 18,77% für ZuZ! Das sind 9.886 Stimmen. Mega! Damit wurden unsere Erwartungen deutlich übertroffen!

Vielen Dank für eure Stimme, euer Vertrauen und eure Unterstützung! Jetzt ist es an uns euch etwas zurück zu geben.

Dieses Ergebnis ist ein klarer Auftrag für unsere 4 Marktgemeinderätinnen und Marktgemeinderäte Mona Bahr, Steffi Fischer, David Saridzic und Andreas Hofmann!

Nun gilt es in den nächsten 6 Jahren gemeinsam mit den anderen Gruppierungen und dem neuen Bürgermeister für Zapfendorf das Beste zu erreichen!

06.03.2020

20 gute Gründe ZuZ zu wählen

07.03.2020

Danke an alle die uns gestern und heute an der Bratwurstbude besucht haben.

Einen besonderen Dank an unsere Ulli Emser, dass wir ihren Hof nutzen durften. Auch danke an den SVZ für den ausgeliehenen Gasgrill und an alle die uns bei unseren Veranstaltungen unterstützt haben.

Uns hat's auf alle Fälle Spaß gemacht und wir werden mit der Wiederholung nicht bis 2026 warten.

16.12.2019

Im Rahmen einer öffentlichen Versammlung am Montag, 16. Dezember 2019, hat die Wählerverbindung „Zukunft Zapfendorf“ ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl 2020 nominiert. Die Verantwortlichen haben in den letzten Wochen verschiedene Vorschläge für Kandidaten gesammelt und konnten 20 Bürgerinnen und Bürger gewinnen, die sich über die parteilose Liste zur Wahl stellen.

Bei der Nominierungsversammlung in Jacks Wirtshaus, die auch zahlreiche Gäste, Beobachter und andere Wählergruppierungen interessiert verfolgten, stimmten letztlich 80 wahlberechtigte Unterstützer über die Nominierungsliste der neuen Wählerverbindung ab. Nach Begrüßung durch Versammlungsleiter Klaus Helmreich wurden kurz die übergreifenden Ziele der ZuZ erläutert und die Kandidaten stellten sich persönlich vor. Die sieben Frauen und 13 Männer der vorgeschlagenen Kandidatenliste repräsentieren die volle Bandbreite der Zapfendorfer Bevölkerung. Umso erfreulicher war es, dass es bei Abstimmung die Nominierungsliste einstimmig ohne Enthaltung von den wahlberechtigten Personen angenommen wurde.

Zukunft Zapfendorf, kurz ZuZ, steht für eine neue überparteiliche Wählerverbindung, die aus Zapfendorfer Bürgern allen Alters und verschiedenster Berufe besteht. Das große Ziel der neuen Wählerverbindung ist die nachhaltige zukunftsorientierte Stärkung der Gesamtgemeinde. Ein voranbringendes Dorfentwicklungsprogramm für Zapfendorf, eine stetige Verbesserung der Lebensbedingungen (Betreuung, Bildung, ärztliche Versorgung und Wohnraum), sowie eine Abarbeitung des aktuellen Projektstaus sind nur einige der gestellten Ziele der ZuZ. Das Gemeinwohl als Maxime des politischen Handelns, und nicht die Einzelinteressen, sowie die Zusammenarbeit mit allen Entscheidungsträgern für das Wohl der gesamten Gemeinde soll im Vordergrund der Tätigkeiten der neuen Wählerverbindung stehen. Eine Eintragung in die bei der Gemeinde ausliegenden Unterstützungslisten wird in den nächsten Tagen möglich sein.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu weiteren öffentlichen Veranstaltungen der ZuZ gerne eingeladen.

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.